Isernhagen ist eine selbständige Gemeinde in der Region Hannover (Niedersachsen), die sich aus sieben Ortsteilen zusammensetzt. Die Gemeinde grenzt nordöstlich an die Stadt Hannover in Richtung der nächsten größeren Städte Celle und Burgdorf.

 

Gemeindegliederung

Isernhagen besteht aus den Ortschaften:

  • Niedernhägener Bauerschaft (NB)
  • Kircher Bauerschaft (KB)
  • Farster Bauerschaft (FB)
  • Hohenhorster Bauerschaft (HB)
  • Altwarmbüchen (AWB)
  • Neuwarmbüchen (NWB)
  • Kirchhorst (Kiho)

 

Naturschutz

Isernhagen grenzt mit den Ortschaften Altwarmbüchen und Kirchhorst an das etwa 15 km² große Altwarmbüchener Moor an. Es verfügte über bis zu 2 m starke Torfschichten und diente den Bauern der anliegenden Dörfer zum Torfstechen. Der Torf wurde als Heizmaterial genutzt oder auf Märkten in Hannover verkauft. Laut einer Urkunde von 1797 hatten auch Isernhagen und seine heutigen Ortschaften Rechte auf den Torfabbau im Moor. Dafür wurde das Moor stark entwässert, was die Moorvegetation schädigte. Ein Teil der Flächen ist inzwischen unter Naturschutz gestellt, während der größere Teil Landschaftsschutzgebiet ist.

Quelle: Wikipedia