Dachstuhlbrand in leerstehenden Einfamilienhaus

Dachstuhlbrand in leerstehenden Einfamilienhaus

Der Dachstuhl eines leerstehenden Einfamilienhaus, welches gerade renoviert wird, stand am Abend im Vollbrand. Insgesamt 65 Einsatzkräfte aus vier Ortsfeuerwehren konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Es wurde niemand verletzt.

Gegen 20:44 Uhr meldeten sich Anwohner in der Regionsleitstelle und meldeten einen Dachstuhlbrand in der Eichendorffstraße in Altwarmbüchen. Bereits nach 5 Minuten trafen die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle ein. Zu diesem Zeitpunkt brannte der Dachstuhl bereits lichterloh.  Mithilfe der Drehleiter wurde eine Riegelstellung aufgebaut um ein übergreifen der Flammen auf das Nachbarhaus zu verhindern.

Ein Trupp unter umluftunabhängigen Atemschutz began den Dachstuhlbrand von Innen zu löschen. Das Wenderohr der Drehleiter unterstütze von außen die Löscharbeiten. Mit weiteren Rohren konnte eine Ausbreitung auf das darunter liegende Geschoß verhindert werden. Bereits nach 45 Minuten konnte „Feuer unter Kontrolle“ an die Leitstelle gemeldet werden.

Um 23:16 Uhr wurde „Feuer aus“ an die Leitstelle gemeldet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen routinemässig vor Ort aufgenommen.

Eingesetzte Feuerwehren (EK=Einsatzkräfte):

FF Isernhagen, Ortsfeuerwehr Altwarmbüchen (29 EK, KDOW, HLF 20/16, DLK 23/12, TLF16/25, RW, MTW)
FF Isernhagen, Ortsfeuerwehr Kirchhorst (11 EK, LF8, TLF16/24-TR, MTW)
FF Isernhagen, Ortsfeuerwehr Stelle (19 EK, LF8, MTW)
FF Isernhagen, Ortsfeuerwehr NB (12 EK, LF10, TLF8/18, MTW)
FF Isernhagen, Einsatzleitwagen (5 EK, ELW1)

Maik Ströbert ist der Webmaster der Freiwilligen Feuerwehr Isernhagen.